Empfangsbereich

Medizinische Gutachten

Wenn bei einem Menschen gesundheitliche Einschränkungen eingetreten sind, ist es oftmals erforderlich, diese Einschränkungen durch Gutachten genauer zu charakterisieren und das Ausmaß der Einschränkungen festzustellen.

Dies wird beispielsweise erforderlich, wenn eine gesundheitliche Schädigung durch die Berufsausübung eingetreten ist. Zum Beispiel, wenn bei einem Landwirt, der Rinderzüchter ist, eine allergische Sensibilisierung auf Rinderallergene mit nachfolgend Heuschnupfen und Asthma auftritt, oder wenn ein Gießereimitarbeiter unter Luftnot leidet (mögliche Entwicklung einer Staublunge).

Aktennotiz

Eine weitere typische Situation: Die Arbeitsvermittler in der Arbeitsagentur möchten wissen, ob aus internistischer oder lungenfachärztlicher Sicht eine besondere Eignung bzw. eine weniger gute Eignung für bestimmte Berufe besteht.

Oder Gerichte – z. B. das Landessozialgericht – fordern ein Gutachten über das Ausmaß von Gesundheitsstörungen an. Auftraggeber dieser Gutachten sind meistens Berufsgenossenschaften oder Ämter. Die Auftraggeber schlagen in der Regel Gutachterärzte vor, von denen der zu Begutachtende einen auswählen kann. Stets besteht aber die Möglichkeit, selbst einen Gutachterarzt zu benennen.